Die CDU bietet ihren Mitgliedern einen besonderen Service an: Vertreter der Bundespartei, die in erster Reihe an der Entstehung des Koalitionsvertrags mitgewirkt haben, stehen Ihnen für Fragen direkt am Telefon zur Verfügung.
Die Bedenken gegenüber der Sicherheit der belgischen Kernkraftwerke Tihange und Doel sind ungebrochen. Um den Gesprächsfaden mit den Institutionen der Europäischen Union aufrecht zu erhalten besuchte Rudolf Henke mit Kollegen die Direktion für nukleare Energie und Sicherheit in Luxemburg.
Nach intensiver Beratungen haben sich CDU, CSU und SPD am 7. Februar 2018 auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Nun stimmen die Mitglieder der SPD über die Bildung einer Regierung ab. Auch die CDU wird auf einem Parteitag über den Koalitionsvertrag abstimmen. Das 177-seitige Dokument können Sie hier abrufen.
Obligatorischer Videobericht am Ende der Sitzungswoche: Im Mittelpunkt stehen natürlich die Koalitionsverhandlungen, für die ich von der CDU in die AG Gesundheit und Pflege entsandt. Damit wirke ich in diesem Feld unmittelbar an den Verhandlungen mit und versuche meinen Beitrag zu deren Gelingen zu leisten.
In meiner zweiten Rede am 1. Februar ging es um einen Antrag der Linken, der sich mit Krankenkassenbeiträge von Betriebsrenten befasst. Ein seit Jahren strittiges Thema mit dem sich auch das Bundesverfassungsgericht befasst hat. Es geht um die grundsätzliche Finanzierung unseres gesetzlichen Rentensystems, den angemessenen Ausgleich der Lasten zwischen Generationen und einen ehrlichen Blick auf die finanziellen Konsequenzen, die Änderungen für die gesetzlichen Krankenkassen hätten.
In meiner ersten Rede in dieser Legislaturperiode ging es um einen Antrag der FDP, der u.a. fordert ‚Social Freezing‘ und die künstliche Befruchtung auch für Alleinstehende finanziell zu fördern.
Am 31. Januar hat der Deutsche Bundestag 23 ständige Ausschüsse konstituiert. Wie in der vergangenen Legislaturperiode bin ich als ordentliches Mitglied wieder im Ausschuss für Gesundheit vertreten. Als stellvertretendes Mitglied bin ich neben dem für Aachen so bedeutsamen Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung nun auch im Ausschuss für Arbeit und Soziales.
Am 22. Januar, dem 55. Jahrestag der Unterzeichnung des Élysée-Vertrags, haben im Deutschen Bundestag und der Assemblée nationale (dem französischen Parlament) geschichtsträchtige Sitzungen stattgefunden.
Karneval bei Angela Merkel im Kanzleramt! Unser Oecher Prinz Mike der I. und eine Abordnung seines Hofstaats sowie die Spitze des Ausschusses Aachener Karneval haben gestern beim traditionellen Karnevalsempfang unser Bundesland Nordrhein-Westfalen vertreten und ihm alle Ehre gemacht.
Mitte Januar habe ich zusammen mit CDA-Mitgliedern aus der Stadt und dem Bezirk Aachen das „Digital Capability Center“ (DCC) besucht. Hier haben Fach- und Führungskräfte produzierender Unternehmen sowie Ingenieure die Möglichkeit, in einer realitätsgetreuen Fabrikumgebung die digitale Transformation zu erkunden und auszuprobieren, um sie im eigenen Unternehmen voranzutreiben.
Navigationselement fuer den Slider
Navigationselement fuer den Slider
Navigationselement fuer den Slider
Navigationselement fuer den Slider
Navigationselement fuer den Slider
Navigationselement fuer den Slider
Navigationselement fuer den Slider
Navigationselement fuer den Slider
Navigationselement fuer den Slider
Navigationselement fuer den Slider

Sechs CDU-Abgeordnete sowie ein Kollege der belgischen Schwesterpartei CSP sind der Einladung des EU-Kommissars für Klimaschutz und Energie,...

Die geschäftsführende Bundesbildungsministerin Johanna Wanka hat gestern den Startschuss für die Bund-Länder-Initiative „Leistung macht Schule“...

Am 21. Januar entscheidet ein Parteitag der SPD über die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen zwischen CDU, CSU und SPD. Grundlage für mögliche...