Historisch: Aachener Vertrag stärkt deutsch-französische Freundschaft im Herzen Europas

Der französische Präsident Emmanuel Macron und Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel unterzeichneten heute im Krönungssaal des Aachener Rathauses einen neuen deutsch-französischen Freundschaftsvertrag. Der sogenannte Aachener Vertrag soll die Zusammenarbeit und Integration zwischen Deutschland und Frankreich weiter verstärken und die seit Jahrzehnten engen Beziehungen auf eine neue Stufe heben. Er knüpft an den Élysée-Vertrag von 1963 an, den der damalige Bundeskanzler Konrad Adenauer und der frühere französische Präsident Charles de Gaulle ebenfalls am 22. Januar und damit vor genau 56 Jahren unterschrieben. Der Élysée-Vertrag war entscheidend für die historische Versöhnung der beiden Staaten nach dem Zweiten Weltkrieg und trug wesentlich zur Erfolgsgeschichte der europäischen Integration bei.

In einer Zeit, in der europakritische Strömungen an Zuspruch gewinnen und die Europäische Union im Inneren sowie nach außen vor besonderen Herausforderungen steht, ist die deutsch-französische Partnerschaft wichtiger denn je. Deshalb ist die Europawahl im Mai für die Zukunft der EU von entscheidender Bedeutung.
Für die Karlstadt Aachen, die als Ort europäischer Friedensschlüsse ein großes europäisches Erbe pflegt, ist der 22. Januar 2019 ein Tag von historischer Bedeutung. Die Entscheidung, Aachen als Namensgeberin für den neuen deutsch-französischen Freundschaftsvertrag zu wählen, ist eine Ehre und zugleich eine besondere Verpflichtung zur europäischen Idee und Einheit.

Der neue Vertrag greift die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts auf. Er vertieft die deutsch-französischen Beziehungen insbesondere in den Bereichen der Wirtschaftspolitik, der Außen – und Sicherheitspolitik, der Kultur- und Bildungspolitik, der Forschungs- und Technologiepolitik, der Klima- und Umweltpolitik sowie bei der Zusammenarbeit zwischen den Grenzregionen und den Zivilgesellschaften. Die konkreten Kooperationsziele beziehen sich auf viele aktuelle Themen wie Digitalisierung und Künstliche Intelligenz, Energiewende und Klimaschutz sowie Sicherheit und Wohlstand. Damit initiiert der Vertrag ein neues Kapitel in der deutsch-französischer Partnerschaft und verdeutlicht die gemeinsame Verantwortung für ein starkes, souveränes und demokratisches Europa.

Hier finden Sie den gesamten „Vertrag über die deutsch-französische Zusammenarbeit und Integration“.