Ladeinfrastruktur aus Aachener Hand

Elektromobilität funktioniert nicht ohne ein dichtes Netz von Ladesäulen. Doch auch ein Netz bestehend aus unterschiedlichen Betreibern bringt die Herausforderung mit sich, dass ein Kunde bei all diesen registriert sein und mit diesen abrechnen muss.

Die Aachener Firma Smartlab Innovationsgesellschaft mbH ist eine Tochter der STAWAG und arbeitet an Lösungen, unsere Ladeinfrastruktur kundenfreundlicher zu gestalten. Dies kann zum Beispiel durch eine einheitliche Zahlungskarte für alle Ladesäulenbetreiber geschehen. Aber auch eine Plattform, die für den Kunden alle Ladesäulen zugänglich macht, ist Teil der Lösung.

Im Rahmen der Sommertour war Herr Henke dort zu Besuch, um sich über die aktuellen Chancen und Herausforderungen zu informieren.