Innovative Schweißtechnik aus Aachen

LaVa-X, ein Start-Up-Unternehmen in Herzogenrath, ist ein Lösungsanbieter für das Laserstrahl-Schweißen im Vakuum. Das Unternehmen war eine weitere Station auf meiner diesjährigen Sommertour in Aachen und Umgebung. Dr. Christian Otten wagte den Sprung in die Selbständigkeit mit seiner Idee des innovativen Schweißverfahrens. Er akquirierte seinen ersten Fördertopf – 250.000 Euro – aus dem Landeswettbewerb „START-UP-Hochschul-Ausgründungen“. Dieses Verfahren ermöglicht poren- und rissfreie Schweißnähte auch bei schwierigen Werkstoffen und Mischverbindungen. Darüber hinaus steigert es die Produktivität und Qualität. Beachtenswert ist der vergleichsweise geringe Energieaufwand bei gleichbleibender Einschweißtiefe.

Eine Million Euro erhielt das junge Unternehmen aus dem Gründungsförderprogramm „Exist“ des Bundes. Eine der Voraussetzungen war, neben der Gründungsidee, einen erfahrenen Coach nachzuweisen. Unter Vermittlung von Professor Markus Schleser, Lehrgebiet Füge- und Trenntechnik/Lasertechnologie der FH Aachen, wurde Dr. Christian Otten fündig bei Edwin Büchter, Mitgründer und geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Clean Laser.