„Bericht aus Berlin“ vom 29.11.2019: Bundeshaushalt für 2020 mit Rekordinvestitionen

Investitionen auf Rekordniveau, Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030 und Schwerpunkte in der sozialen Sicherung – am 29. November 2019 hat der Deutsche Bundestag den Haushalt für das Jahr 2020 beschlossen. Bereits seit 2014 nimmt der Bund keine neuen Kredite mehr auf. Die parlamentarischen Beratungen haben wichtige Änderungen am Regierungsentwurf vom 26. Juni vorgenommen und die Ausgaben von 359,8 auf 362,0 Milliarden Euro angehoben. Zu diesen Anhebungen für die einzelnen Bundesministerien zählen zum Beispiel 445 Millionen Euro zusätzlich für Wasserstoffeinsatz in der Industrieproduktion und 60 Millionen Euro zusätzlich für die Humanitäre Hilfe im Ausland.