Rede zur Rücknahme von Corona-Beschränkungen (23.4.2020)


Im Deutschen Bundestag haben wir am 23. April 2020 über Vorschläge diskutiert, Theater, Sportstätten und andere Einrichtungen umgehend zu öffnen. Konkrete Vorschläge, wie man dabei jeweils den Infektionsschutz garantieren will, fehlten allerdings. Mir ist sehr wichtig, dass wir die schrittweisen Lockerungen auf unserem Weg in eine neue Normalität nicht mit Leichtsinn verwechseln.

Bisher konnten wir eine Überforderung der gesundheitlichen Versorgungsstrukturen abwenden. Das ist eine riesengroße Gemeinschaftsleistung aller Bürgerinnen und Bürger, der politisch Verantwortlichen, von allen in Gesundheitsberufen Aktiven, der Wissenschaft und der Gesundheitsämter. Nun müssen wir das öffentliche und wirtschaftliche Leben wieder in Gang bringen, ohne eine zweite Infektionswelle zu riskieren.