Aachener Unternehmen aufgepasst: NRW sucht nach innovativsten Unternehmen

Der andauernde Strukturwandel, die Digitalisierung, die Globalisierung, Fachkräftemangel und derzeit auch die Corona-Krise fordern von Unternehmen aller Branchen kreative Unternehmensstrategien, den Einsatz neuer Technologien und die dynamische Anpassung von Produktionsbedingungen.

Um diese Kreativität transparent zu machen, startet die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ den Wettbewerb „NRW – Wirtschaft im Wandel“.

Wie der Aachener Bundestagsabgeordnete Rudolf Henke betont: „Derzeit stellt die Corona-Krise alle Bürgerinnen und Bürger vor große Herausforderungen. Die meisten Unternehmen sind von den Einschränkungen betroffen. Die Ausnahmesituation verlangt vor allem kreative Lösungen von Unternehmen ab. Es würde mich sehr freuen, wenn zahlreiche Unternehmen aus Aachen und der Städteregion, die mit den Herausforderungen wachsen und neue kreative Konzepte entwickeln, sich bewerben und an dem Wettbewerb teilnehmen würden.“

Bis zum 17. Mai 2020 können sich Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen für den Wettbewerb „NRW –Wirtschaft im Wandel“ unter www.nrw-wirtschaft-im-wandel.de bewerben. Mit der Auszeichnung werden Unternehmen gewürdigt, die dem Transformationsprozess NRWs mit Mut begegnen und auf Herausforderungen wie die Digitalisierung, die Globalisierung oder die aktuelle Corona-Pandemie mit innovativen Ansätzen und Konzepten reagieren.

Außerdem gibt es einige erfreuliche Neuerungen dieses Jahr:

Die Auszeichnung wird in drei Kategorien vergeben: Konzerne und Mittelständler, Handwerk und kleine Unternehmen sowie erstmalig auch Startups. Ebenfalls neu ist in diesem Jahr die Vergabe des Sonderpreises „NRW-Wandler“ an eine herausragende Persönlichkeit aus Nordrhein-Westfalen, die sich über ihr besonderes unternehmerisches Wirken in NRW ausgezeichnet hat.

Alle Interessierten finden nähere Informationen zum Wettbewerb unter www.nrw-wirtschaft-im-wandel.de.