Welt-AIDS-Tag: Informieren Sie sich

 

 

 

 

 

 

Heute, am 1. Dezember, ist der Welt-AIDS-Tag – Er ist ein guter Anlass, die Bedeutung von HIV-Test- und Beratungsstrukturen zu unterstreichen, Akzeptanz zu fördern und gegen Diskriminierung vorzugehen. Im Jahr 2019 hat die geschätzte Zahl der HIV-Neuinfektionen landes- und bundesweit leicht zugenommen. Gemäß den aktuellen Angaben des Robert Koch-Instituts haben sich im Jahr 2019 in Nordrhein-Westfalen geschätzt 540 Menschen neu mit dem HI-Virus infiziert. Damit stieg die Zahl der Neuinfektionen um 30 im Vergleich zum Jahr 2018. Dies zeigt uns deutlich, dass es auch in Zeiten der Corona-Pandemie wichtig ist, Patienten eine frühzeitige Diagnose und Therapie der HIV-Infektion zu ermöglichen. Nordrhein-Westfalen fördert daher das Informationsportal https://hiv-sti-test.nrw/. Das Land verfügt über eine Vielzahl qualitätsgesicherter Beratungs- und Testangebote zu HIV, anderen sexuell übertragbaren Infektionen und Hepatitis beim Öffentlichen Gesundheitsdienst und bei den Aidshilfe-Vereinen in freier Trägerschaft.

Das Online-Portal bietet dafür eine Suchfunktion nach Ort mit Umkreissuche, Angebot und Zielgruppe. Zudem können sich Interessierte vor einer möglichen Beratung erste Informationen über HIV, anderen sexuell übertragbaren Infektionen und Hepatitis C, mögliche Anlässe zum Test und die Testverfahren verschaffen.