Aktuelles aus Aachen

Anlässlich des Jahrestages der UN-Kinderrechtskonvention am 20. November und dem 25-jährigen Bestehen der Konvention diskutierte Rudolf Henke Anfang Dezember mit Kindern und Jugendlichen des Inda-Gymnasiums in Aachen.
 
Das Jahr neigt sich dem Ende zu und das Weihnachtsfest steht bevor. Auch 2015 war ein Jahr, das vielfältige Ereignisse und Entwicklungen mit sich brachte.
 
Sie interessieren sich für die Geschichte der Region Aachen? Sie haben neues in der Historie der Region entdeckt oder können bekannte Geschichte neu erzählen? – Dann reichen Sie Ihre Arbeit ein und bewerben Sie sich um den Helmut A. Crous Geschichtspreis der Region Aachen.
 
Rudolf Henke unterstützt den Aachener Abiturienten Armin Waffenschmidt bei seinem Aufenthalt in Peru, bei dem er als Musiklehrer junge Menschen unterrichtet. Lesen Sie hier mehr.
 
Die Weltklimakonferenz hat sich in Paris auf ein Klimaschutzabkommen geeinigt. Dieses Abkommen ist der Beginn einer neuen Ära im internationa­len Klimaschutz.Lesen Sie hier mehr.
 
Am Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung, den 03. Dezember, startet die weltweite Kampagne #MapMyDay, um Bewusstsein für Barrieren zu schaffen, die die Mobilität einschränken. Machen auch Sie in Aachen mit!
 
In der Industrie 4.0 verzahnt sich die Produktion mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik. Treibende Kraft dieser Entwicklung ist die rasant zunehmende Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft. Sie verändert nachhaltig die Art und Weise, wie zukünftig in Deutschland produziert und gearbeitet wird. Aachen geht mit großem Elan voran.
 
Weltweit leben etwa 35 Millionen Menschen mit HIV. Rund 2,1 Millionen kommen pro Jahr dazu. Noch lange haben nicht alle Zugang zu den lebensnotwendigen Medikamenten. Und noch immer erleben Betroffene Ausgrenzung und Stigmatisierung. 2015 findet der Welt-Aids-Tag zum 28. Mal statt
 
Von Montag, den 9. November bis einschließlich Dienstag, den 8. Dezember 2015 werden die Planfeststellungsunterlagen (Pläne und Erläuterungen) für die Abschnitte Eschweiler (PFA 1) und Aachen Rothe Erde (PFA 2) in den jeweiligen Städten ausgelegt.
 
Zum zehnten Mal fand in diesem Jahr das SightCity Forum statt, das die Messe SightCity, Europas größte Hilfsmittelmesse für Sehbehinderte und Blinde, begleitet. Für die inhaltliche Gestaltung ist u.a. das Aachener Centrum für Technologietransfer in der Ophthalmologie e.V. (ACTO) zuständig, das Rudolf Henke Ende Oktober besuchte.
 

Seiten