Aktuelles aus Aachen

Am Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung, den 03. Dezember, startet die weltweite Kampagne #MapMyDay, um Bewusstsein für Barrieren zu schaffen, die die Mobilität einschränken. Machen auch Sie in Aachen mit!
 
In der Industrie 4.0 verzahnt sich die Produktion mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik. Treibende Kraft dieser Entwicklung ist die rasant zunehmende Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft. Sie verändert nachhaltig die Art und Weise, wie zukünftig in Deutschland produziert und gearbeitet wird. Aachen geht mit großem Elan voran.
 
Weltweit leben etwa 35 Millionen Menschen mit HIV. Rund 2,1 Millionen kommen pro Jahr dazu. Noch lange haben nicht alle Zugang zu den lebensnotwendigen Medikamenten. Und noch immer erleben Betroffene Ausgrenzung und Stigmatisierung. 2015 findet der Welt-Aids-Tag zum 28. Mal statt
 
Von Montag, den 9. November bis einschließlich Dienstag, den 8. Dezember 2015 werden die Planfeststellungsunterlagen (Pläne und Erläuterungen) für die Abschnitte Eschweiler (PFA 1) und Aachen Rothe Erde (PFA 2) in den jeweiligen Städten ausgelegt.
 
Zum zehnten Mal fand in diesem Jahr das SightCity Forum statt, das die Messe SightCity, Europas größte Hilfsmittelmesse für Sehbehinderte und Blinde, begleitet. Für die inhaltliche Gestaltung ist u.a. das Aachener Centrum für Technologietransfer in der Ophthalmologie e.V. (ACTO) zuständig, das Rudolf Henke Ende Oktober besuchte.
 
Die vermehrte Netzwerkbildung im Gesundheitswesen zur geriatrischen Versorgung von Patienten ist aus Sicht der Politik langfristig unabdingbar und alternativlos. Das sagte der Bundestagsabgeordnete Rudolf Henke beim Fachforum der Diözesan-Arbeitsgemeinschaft Krankenhäuser des Caritasverbandes für das Bistum Aachen.
 
Mit zahlreichen Projekten und Programmen unterstützt die TU9- die Allianz führender Technischer Universitäten in Deutschland, studierfähige Flüchtlinge beim Zugang zur akademischen Bildung. Auch die RWTH Aachen ist dabei.
 
Auf Initiative von Rudolf Henke präsentiert der Deutsche Bundestag vom 27. Oktober bis 1. November 2015 im Foyer des Centre Charlemagne die Wanderausstellung „Der Bundestag stellt sich vor".
 
Am 21.10.2015 hat das Bundeskabinett abschließend die Richtlinie zur „Förderung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland“ (FörderRL Breitband) behandelt, die federführend vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) erarbeitet wurde. Lesen Sie hier mehr.
 
Gemeinsam haben Stiftung "Lebendige Stadt" und Deutsche Umwelthilfe (DUH) mit einem Bundeswettbewerb die "Schulhöfe der Zukunft" gesucht. Aus über 500 Bewerbungen wurden zehn Schulen in ganz Deutschland ausgezeichnet für ihre vorbildlichen Schulhofgestaltungen. Das zusammengetragene Know-how soll jetzt anderen Schulen zur Verfügung gestellt werden.
 

Seiten