Aktuelles aus Berlin

Auf Einladung von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe kamen die Gesundheitsministerinnen und -minister der sieben führenden Industriestaaten (G7) im Oktober zu Beratungen zusammen.
 
Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft verleiht 2016 zum ersten Mal den Zu gut für die Tonne! - Bundespreis für Engagement gegen Lebensmittelverschwendung. Alle, ob Unternehmen, Organisationen, Bürgerinitiativen oder Privatpersonen, können sich bewerben - was zählt ist eine gute Idee, die hilft, Lebensmittelabfälle zu reduzieren.
 
Am 01. Oktober nahm Rudolf Henke an der 2. Berliner Gesundheitsrunde vom Berliner Tagesspiegel teil, zu der Herausgeber Sebastian Turner eingeladen hatte.
 
Das Bundesbildungsministerium für Bildung und Forschung bringt gezielte Maßnahmen zur Integration von Flüchtlingen auf den Weg. Lesen Sie hier mehr.
 
Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder haben folgende Maßnahmen am 24. September 2015 vereinbart, um die Asyl- und Flüchtlingsproblematik zu meistern.
 
Junge Leute, die Probleme beim Abschluss einer Ausbildung haben, werden künftig gezielt unterstützt. Betreuungskräfte sowie Beschäftigte in der Abfallwirtschaft erhalten einen höheren Mindestlohn. Energieeffizientes Bauen und Sanieren fördert die KfW. Diese und eine Reihe von anderen Neuregelungen gelten ab Oktober.
 
In den Plenarsitzungen von Mittwoch, 30. September, bis Freitag, 2. Oktober 2015, befasst sich der Bundestag unter anderem mit der Flüchtlingskrise, internationalen Handelsabkommen und dem Stand der Deutschen Einheit. Am Donnerstag wird über einen Einsatz der Bundeswehr im Kampf gegen internationale Schlepperbanden im Mittelmeer entschieden.
 
In den Plenarsitzungen von Mittwoch, 23. September, bis Freitag, 25. September 2015, debattiert der Bundestag unter anderem über eine Abschaffung von Kettenbefristungen in Arbeitsverhältnissen, Hilfen für Kommunen sowie die Einführung eines neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs im Rahmen der Pflegereform.
 
Ich unterstütze #UN_Women und #HeForShe, weil die Gleichberechtigung von Frauen und Männern in allen Lebensbereichen immer noch nicht selbstverständlich ist und auch wir Männer aufgefordert sind, über unsere Rolle nachzudenken und wie wir dazu beitragen können, Gleichberechtigung Wirklichkeit werden zu lassen. Unterstützen auch Sie die Kampagne!
 
60 Bundestagsabgeordnete der CDU/CSU-Fraktion unterstützen internationalen Aufruf zum aktiven Handeln gegen die weltweite Verfolgung religiöser Minderheiten. Auch Rudolf Henke unterstützt den Aufruf. Lesen Sie hier mehr.
 

Seiten