Aktuelles aus Berlin

Deutschland unterstützt die irakischen Kurden in ihrem Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS).
 
Am 1. September 1939 überfielen deutsche Truppen Polen. Dies war der Auftakt eines mörderischen Weltkrieges, an dessen Ende Europa und weite Teile der Welt in Trümmern lagen. Die nationalsozialistischen Verbrechen haben millionenfach unsägliches Leid gebracht.
 
Vor der Sommerpause hat der Bundestag eine Novelle zum Asylverfahrensrecht verabschiedet, mit der Serbien, Mazedonien und Bosnien-Herzegowina in die Liste sicherer Herkunftsstaaten aufgenommen werden sollen. Lesen Sie hier mehr.
 
Am Dienstag, den 09. September 2014, hat die Bundesregierung den Haushaltsentwurf für 2015 vorgelegt. Sehen sie hierzu den Redebeitrag von Rudolf Henke zum Ressort Gesundheit.
 
Die parlamentarischen Beratungen des von der Bundesregierung vorgelegten Haushalts für 2015 beginnen am Dienstag, den 09. September 2014, mit der Einbringung und Vorstellung des Entwurfs durch den Bundesfinanzminister.
 
Gegenwärtig sind in Deutschland 2,6 Millionen Menschen pflegebedürftig. Davon werden mehr als zwei Drittel (70 Prozent) zu Hause gepflegt. Infolge des demografischen Wandels wird sich die Zahl der Pflegebedürftigen bis zum Jahr 2030 auf schätzungsweise 3,5 Millionen erhöhen. Lesen Sie hier mehr.
 
Das Bundeskabinett hat Anfang September die neue Hightech-Strategie (HTS) der Bundesregierung beschlossen. Sie baut auf dem auf, was seit 2006 mit der bisherigen Hightech-Strategie erreicht wurde und folgt dem Auftrag aus dem Koalitionsvertrag, die HTS zu einer umfassenden ressortübergreifenden Innovationsstrategie weiterzuentwickeln.
 
In der Sitzungswoche von Dienstag, 9. September, bis Freitag, 12. September 2014, berät der Deutsche Bundestag in erster Lesung über den Bundeshaushalt für das Jahr 2015.
 
Der Deutsche Bundestag und die Assemblée nationale verleihen alle zwei Jahre für wissenschaftliche Arbeiten, die zu einer besseren gegenseitigen Kenntnis der beiden Länder beitragen, den Deutsch-Französischen Parlamentspreis.
 
Ab dem 01. September 2014 können sich inklusive Schulen erneut um den Jakob Muth-Preis bewerben. Der Preis zeichnet seit 2009 Schulen aus, die inklusive Bildung beispielhaft umsetzen und so allen Kindern die Möglichkeit eröffnen, an hochwertiger Bildung teilzuhaben und ihre individuellen Potenziale zu entwickeln.
 

Seiten