Arbeitsmarktbericht April

Der Arbeitsmarkt zeigt sich im Frühjahr 2014 in guter Verfassung. Die Zahl der gemeldeten Arbeitslosen liegt bei 46.385 Person. Darüber hinaus konnte eine stark steigende Zahl von Arbeitsaufnahmen im Vergleich zum April 2013 (+17,5 Prozent) verzeichnet werden. Betriebe in der Region Aachen signalisieren zudem eine konjunkturelle Zuversicht durch eine weiter steigende Einstellungsbereitschaft (29,2 Prozent mehr gemeldete neue Stellen gegenüber April 2013).

Gesamtentwicklung

Die Arbeitslosigkeit im Bezirk der Aachen-Dürener Arbeitsagentur sinkt weiter und liegt im
April um gut 700 Personen unter dem Niveau des Vormonats. Zum Vergleich: Im Vorjahr war die Arbeitslosigkeit im gleichen Zeitraum noch um knapp 600 Personen (594) gestiegen.

Ende April sind insgesamt 46.385 Menschen im Bezirk der Agentur für Arbeit Aachen-Düren arbeitslos. Im Jahresvergleich sind dies 144 Personen (+0,3 Prozent) mehr.
„Obwohl bereits seit Jahresbeginn kaum witterungsbedingte Einschränkungen zu verzeichnen waren, zeigt sich im Agenturbezirk Aachen-Düren im April eine Frühjahrsbelebung in Form sinkender Arbeitslosenzahlen. Nachdem wir uns jetzt bei der Gesamtarbeitslosigkeit in etwa auf dem Niveau des Vorjahres bewegen, ist für Mai oder Juni ein Unterschreiten des Vorjahresstandes zu erwarten“, so Gabriele Hilger, Leiterin der Arbeitsagentur Aachen-Düren. „Der Zuwachs bei den neu gemeldeten Stellen hat sich gegenüber dem Vormonat nochmals gesteigert. Die Betriebe in unserer Region zeigen durch die hohe Einstellungsbereitschaft deutlich ihre Zuversicht in eine anhaltend gute Konjunktur. Die Unternehmen suchen gut ausgebildete Mitarbeiter jeden Alters.

Insofern sollten die jungen Menschen in unserem Bezirk nach Möglichkeit die Schule nicht ohne Abschluss verlassen und anschließend erfolgreich eine Ausbildung absolvieren, um danach durch eine Beschäftigung als Fachkraft die eigene Zukunft selbstbestimmt gestalten zu können. Lebenserfahrenen Menschen und Menschen, die bisher keine Ausbildung absolviert haben, stehen unsere Experten mit einem entsprechenden Beratungsangebot, unter anderem zu den Themen Weiterbildung und Qualifizierung, zur Seite“, so Hilger. Die Arbeitslosenquote sinkt im Agenturbezirk Aachen-Düren auf 8,5 Prozent und liegt damit auf Vorjahresniveau (April 2013 ebenfalls 8,5 Prozent).