Arbeitsmarktreport Dezember 2014

Im Dezember gab es eine jahreszeitlich übliche Entwicklung. Allerdings brachte die für einen Winter bisher relativ milde Witterung im Dezember weniger Arbeitseinschränkungen in den Außenberufen, insofern fiel der Anstieg der Arbeitslosigkeit im Dezember im Vergleich zum Vorjahr nochmals niedriger aus.

Gegenüber dem Vormonat ist die Arbeitslosigkeit am regionalen Arbeitsmarkt saisonal um 290 Personen gestiegen. „Überdurchschnittlich reduzierte sich im Vergleich zum Vorjahresmonat die Arbeitslosigkeit bei den unter 25-Jährigen. Mit knapp 4.100 Personen liegt die Jugendarbeitslosigkeit zum Jahresende 2014 um mehr als 10 Prozent unter der Zahl vom Dezember 2013“, so Gabriele Hilger, Leiterin der Agewntur für Arbeit Aachen-Düren.

Die Gesamtzahl der Arbeitslosen im Bezirk stieg im Dezember auf 44.208. Gegenüber Dezember 2013 waren 567 Personen (-1,3 Prozent) weniger von Arbeitslosigkeit betroffen.

Die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk Aachen-Düren stieg um 0,1 Prozentpunkte auf 8,0 Prozent. Im Jahresvergleich ist die Arbeitslosenquote um 0,2 Prozentpunkte gesunken (Dezember 2013: 8,2 Prozent).

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.arbeitsagentur.de.