Arbeitsmarktreport Mai 2014

Die Arbeitslosigkeit geht auch im Mai 2014 weiter zurück und bestätigt die anhaltend gute Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt in der Region. Seit Ende Januar ist die Arbeitslosigkeit kontinuierlich um insgesamt gut 1.400 Personen (-1.440) zurückgegangen. Lesen Sie hier mehr.

Ende Mai sind insgesamt 45.813 Menschen im Bezirk der Agentur für Arbeit Aachen-Düren arbeitslos. Damit sind nahezu gleich viel Menschen arbeitslos wie im Mai des vergangenen Jahres (+23 Personen oder +0,1 Prozent).

„Auch im Mai zeigt sich der regionale Arbeitsmarkt sehr aufnahmefähig. Die Zahl der Menschen, die eine Arbeitsstelle auf dem ersten Arbeitsmarkt antreten konnten, hat mit 2.560 Personen gegenüber dem Vormonat erneut zugenommen. Gegenüber April wurden zudem deutlich weniger Beschäftigungsverhältnisse beendet, so Gabriele Hilger, Leiterin der Arbeitsagentur Aachen-Düren. „ Der Arbeitsmarkt zeigt sich allerdings zunehmend von zwei Seiten: auf der einen sind die qualifizierten Fachkräfte , die es leichter haben, in Beschäftigung zu kommen, auf der anderen Seite sind Menschen ohne oder mit nur geringer Qualifikation, für die es immer schwerer wird, eine adäquate Beschäftigung zu finden“, so Hilger.

Die Arbeitslosenquote sinkt im Agenturbezirk Aachen-Düren um 0,2 Prozentpunkte* auf 8,3 Prozent und liegt damit um 0,1 Prozentpunkte unter dem Niveau des Vorjahres (8,4 Prozent im Mai 2013).

Arbeitslosigkeit in der Arbeitslosenversicherung (SGB III) und in der Grundsicherung (SGB II)

Im Monat Mai gab es im Bereich der Arbeitslosenversicherung gegenüber dem Vormonat einen weiteren deutlichen Rückgang der Arbeitslosigkeit. 12.948 Personen (-550 oder -4,1 Prozent) sind zum Monatsende arbeitslos gemeldet (-350 oder -2,6 Prozent weniger als im Mai 2013).

Die Arbeitslosigkeit im Bereich der Grundsicherung stagniert im Monat Mai und liegt um 22 Personen oder 0,7 Prozent unter dem Niveau des Vormonats. 32.865 Personen sind im Mai arbeitslos gemeldet. Gegenüber dem Vorjahresmonat steigt die Zahl um 373 (+1,1 Prozent).

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.arbeitsagentur.de