Bildungspolitischer Aufruf zur Wahl eines eng mit der RWTH verbundenen Aachener Bürgers

Ich rufe die Wähler auf zu wählen!

Ich will für eine Bildungspolitik werben, die nicht nur Hilfsbedürftige, sondern alle Kinder, Jugendliche und Erwachsene fördert und hohe Leistungen fordert. PISA und andere Studien der OECD haben gezeigt, dass Landesregierungen mit SPD und Grünen es nicht schafften, den Leistungsstandard der Grundschulen zu heben, erst recht nicht bei Gymnasien und Universitäten.

Die Schulen, Gymnasien und nicht zuletzt die Universitäten sind wichtige Bildungseinrichtungen. Sie schaffen die geistige und intellektuelle Leistungsfähigkeit der nächsten Generation und müssen mit mehr Ausdauer und großzügiger gefördert werden als bisher. CDU geführte Landesregierungen hatten wesentlich mehr Erfolg mit diesen Bildungseinrichtungen!

Da die Querfinanzierung des Bundes in die Bildungseinrichtungen der Länder jetzt gelungen ist, hat diese Bundestagswahl eine große Bedeutung für die Schulen und Universitäten unseres Landes.

Wenn bei der Wahl zum Bundestag die CDU wieder stärkste Partei wird, besteht die Möglichkeit, die restriktive und zum großen Teil dilettantische Schul- und Bildungspolitik der rot-grünen Landesregierungen zu ändern. Die CDU ist eine gute Partei, um die Zukunft unserer Bildungseinrichtungen und die Zukunft unserer Kinder und Enkel zu sichern!

Denkt bei der Wahl daran, dass gut arbeitende Bildungseinrichtungen nicht von begeisterten Politikern geschaffen und erst recht nicht geleitet werden können! Vielmehr benötigen Schulen ganz allgemein gut ausgebildete, studierte und erfahrene Lehrer bzw. Professoren. Solche Lehrer kann man auch nicht durch den Erlass einer Regierung herbeischaffen. Vielmehr erfordert eine solche Ausbildung – wie in vielen anderen Berufen - ein wissenschaftliches Studium und eine jahrelange Kleinarbeit - mit anderen Worten, eine lange Berufspraxis in einer Gruppe von gleichgesinnten – in einem Kollegium.

Wählt CDU!!

Professor emeritus Dr. med. Martin Reim,