„Bericht aus Berlin“ vom 7. Mai 2021: COVID-19-Impfungen im Mai


Laut Ständiger Impfkommission sind 46% der 70- bis 79-Jährigen und 69% der 60- bis 69-Jährigen bisher nicht geimpft (Stand: 28. April). Ich schließe mich der gestrigen Forderung der STIKO an, die großen Liefermengen im Mai in erster Linie weiter nach dem Risiko für einen schweren COVID-19-Verlauf zu verteilen.weiterlesen

Rede zur Prüfung des 4. Bevölkerungsschutzgesetzes (6.5.2021)

Jeder, egal ob er in der Pandemie einer Risikogruppe angehört oder nicht, hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Deshalb war es verantwortlich und richtig, wie der Deutsche Bundestag im April auf steigende Infektionszahlen, diffuses Infektionsgeschehen mit bedenklichen Virusvarianten und die drohende Überlastung des Gesundheitssystems reagiert hat.… weiterlesen

Rede zur Suizidhilfe nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts (21.4.2021)

Das Bundesverfassungsgericht hat im Februar 2020 das Verbot geschäftsmäßiger Suizidbeihilfe aufgehoben, das der Deutsche Bundestag im Jahr 2015 fraktionsübergreifend beschlossen hatte. Zugleich hat das Gericht deutlich gemacht, dass der Gesetzgeber und die Gesellschaft legitimiert bleiben, einer Entwicklung entgegenzutreten, an deren Ende sich der assistierte Suizid als normale Form der Lebensbeendigung insbesondere für alte und kranke Menschen etablieren könne.… weiterlesen

„Bericht aus Berlin“ vom 26. März 2021: COVID-19-Impftempo und Bürgertests


Praxisimpfungen ab Osterdienstag, mehr als 12 Millionen Erstimpfungen im April und große Impfeffekte bei über 80-Jährigen. Mit solchen Lichtblicken sollten wir der Pandemiemüdigkeit begegnen und konsequent bleiben. Ich freue mich, dass die StädteRegion Aachen bereits weit über 100 öffentliche Stellen für kostenlose Bürgertests hat und sich derzeit auf eigene Initiative um ein Modellprojekt nach Tübinger Vorbild bemüht.weiterlesen

1 2 3 4 23