Die neue Hightech-Strategie – Innovationen für Deutschland

Das Bundeskabinett hat Anfang September die neue Hightech-Strategie (HTS) der Bundesregierung beschlossen. Sie baut auf dem auf, was seit 2006 mit der bisherigen Hightech-Strategie erreicht wurde und folgt dem Auftrag aus dem Koalitionsvertrag, die HTS zu einer umfassenden ressortübergreifenden Innovationsstrategie weiterzuentwickeln.

Das Wichtigste in Kürze

A. Die neue Hightech-Strategie – zusammendenken, was zusammengehört.
Die neue Hightech-Strategie steht für das Ziel, Deutschland auf dem Weg zum weltweiten Innovationsführer voranzubringen. Gute Ideen sollen schnell in innovative Produkte und Dienstleistungen überführt werden. Denn innovative Lösungen sind die treibende Kraft unseres Wohlstandes und unserer Lebensqualität. Sie stärken Deutschlands Position als führende Wirtschafts- und Exportnation. Und sie ermöglichen es, kreative Antworten auf die drängenden Herausforderungen unserer Zeit zu finden – ob nachhaltige Stadtentwicklung, umweltfreundliche Energie, individualisierte Medizin oder digitale Gesellschaft.

Die Hightech-Strategie wird jetzt zu einer umfassenden ressortübergreifenden Innovationsstrategie weiterentwickelt. Dazu greifen wir neue Themen auf und führen neue Instrumente der Innovationsförderung ein. Wir setzen auf einen erweiterten Innovationsbegriff, der nicht nur technologische, sondern auch soziale Innovationen umfasst und beziehen die Gesellschaft als zentralen Akteur ein. Wir nehmen das Ganze in den Blick und denken zusammen, was zusammengehört. Den Aufwärtstrend bei Investitionen in Forschung und Entwicklung setzen wir fort.

 

B. Fünf Säulen unserer Innovationskraft:

1. Wir priorisieren Zukunftsaufgaben für Wohlstand und Lebensqualität.
Mit der neuen Hightech-Strategie setzen wir thematische Prioritäten bei Forschung und Innovation. Dabei konzentrieren wir uns auf Felder, die von großer Innovationsdynamik geprägt sind und wirtschaftliches Wachstum und Wohlstand versprechen. Und wir setzen auf Felder, in denen wir Beiträge zur Lösung der globalen Herausforderungen leisten und damit mehr Lebensqualität für jeden Einzelnen schaffen können.
Unsere sechs prioritären Zukunftsaufgaben für Wohlstand und Lebensqualität sind:

  • Digitale Wirtschaft und Gesellschaft – Mit innovativen Lösungen begegnen wir den Herausforderungen der Digitalisierung und wollen Chancen für Wertschöpfung und Wohlstand in Deutschland nutzen.
  • Nachhaltiges Wirtschaften und Energie – Die Art und Weise, wie wir produzieren und konsumieren, soll ressourcenschonender, umweltfreundlicher, sozialverträglicher und damit nachhaltiger werden.
  • Innovative Arbeitswelt – Wir nehmen den tiefgreifenden Wandel der modernen Arbeitswelt in den Blick, denn gute Arbeit ist eine wichtige Basis für kreative Ideen und wirtschaftliche Innovationen.
  • Gesundes Leben – Wir stärken die Forschung für ein gesundes, aktives und selbstbestimmtes Leben.
  • Intelligente Mobilität – Wir forschen für eine integrierte Verkehrspolitik, die sowohl die Effizienz und Leistungsfähigkeit der einzelnen Verkehrsträger als auch ihr Zusammenspiel optimiert.
  • Zivile Sicherheit – Komplexe Systeme und Infrastrukturen, z. B. für Energieversorgung, Kommunikation, Mobilität oder Logistik müssen im Alltag der Menschen funktionieren.

 

2. Wir bündeln Kräfte und fördern Transfer.
Innovationen entstehen an der Schnittstelle unterschiedlicher Disziplinen, Themen und Perspektiven. Wir werden daher die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen stärken, sie mit internationalen Partnern zusammenbringen und bestehende Kooperationen stetig ausbauen. Dazu werden wir mit neuen Maßnahmen die Potenziale der Hochschulen für Kooperationen mit Wirtschaft und Gesellschaft strategisch ausbauen, Verwertungslücken schließen und die Internationalisierung von Spitzenclustern, Zukunftsprojekten und vergleichbaren Netzwerken vorantreiben.

 

3. Wir stärken die Innovationsdynamik in der Wirtschaft.
Wir fördern eine wettbewerbsfähige und beschäftigungsstarke Wirtschaft, die mit zukunftsfähigen Produkten und Dienstleistungen mit den innovativsten Wettbewerbern weltweit erfolgreich konkurriert. Dazu werden wir Potenziale der Schlüsseltechnologien für die Wirtschaft nutzen, beispielsweise in der Mikroelektronik oder bei Batterietechnologien. Wir werden den Kreis von Unternehmen verbreitern, die an den Programmen für den innovativen Mittelstand partizipieren, indem wir die Förderbedingungen noch nutzerfreundlicher gestalten. Wir wollen die Zahl der innovativen Start-ups in Deutschland erhöhen, indem wir die vorhandenen Instrumente verbessern und Start-ups mit den globalen Wachstums- und Wertschöpfungszentren vernetzen. In strukturschwachen Regionen wollen wir neue Innovationspotenziale erschließen.

 

4. Wir schaffen günstige Rahmenbedingungen für Innovation.
Innovationen brauchen ein anregendes Umfeld für Kreativität, Exzellenz und Unternehmergeist. Wir werden daher den Blick auf innovationsfreundliche Rahmenbedingungen verstärken, um eine höhere Innovationsdynamik zu erzeugen. Zur Sicherung der Fachkräftebasis planen wir neue Initiativen, z. B. im MINT-Bereich, bei der Erhöhung der Attraktivität und Durchlässigkeit der beruflichen Bildung und zur Verbesserung der Willkommenskultur für ausländische Arbeitskräfte in Deutschland. Wir werden die technischen Regularien und Normen weiter harmonisieren. Wir werden eine Open Access-Strategie entwickeln, die Rahmenbedingungen für einen effektiven und dauerhaften Zugang zu öffentlich finanzierten Publikationen verbessert. Wir werden durch innovative öffentliche Beschaffung neue Anreize für Innovationen in der Wirtschaft schaffen. Ebenso werden wir Deutschland als Investitionsstandort für Wagniskapital international attraktiver machen.

 

5. Wir stärken Dialog und Partizipation.
Innovationen brauchen eine Verankerung in der Mitte der Gesellschaft. Wir stärken daher die Aufgeschlossenheit aller gegenüber gesellschaftlichen und technologischen Neuerungen und Veränderungen durch einen Ausbau der Wissenschaftskommunikation. Wir werden die Mitgestaltung innovationspolitischer Prozesse durch interessierte Bürgerinnen und Bürger vorantreiben. Wir werden dazu neue Formate entwickeln, auch für Bürgerdialoge und Bürgerforschung. Wir werden die Forschungsförderung transparenter gestalten und neue Prozesse der strategischen Vorausschau etablieren.

 

C. Die neue Hightech-Strategie bietet die Chance für eine koordinierte, wirksame und erfolgreiche Innovationspolitik.
Wir arbeiten gemeinsam auf ein Ziel hin: Unter dem Dach der neuen Hightech-Strategie entwickeln alle Ressorts der Bundesregierung gemeinsame Ziele und Umsetzungsschritte, an denen sich alle Akteure des Innovationsgeschehens – auf kommunaler, nationaler oder europäischer Ebene – orientieren können.
Wir stellen die Wirksamkeit der eingesetzten Mittel sicher: Die Wirkung und Wirtschaftlichkeit der eingesetzten Mittel werden durch qualitativ hochwertige Evaluationen der Förderinstrumente und durch bessere Abstimmung und Strukturierung von Fachprogrammen sichergestellt.

Wir verstehen die neue Hightech-Strategie als lebendigen und lernenden Prozess, deshalb werden wir gemeinsam mit einem Beratungsgremium aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft kontinuierlich an der Weiterentwicklung und Umsetzung der Strategie arbeiten.

Wir stärken unsere Zukunftsfähigkeit: Deutschlands Innovationskraft ist größer denn je. Diesen Weg gehen wir jetzt weiter. Wir laden alle Interessierten ein, mitzumachen und Forschung und Innovation als eine der zentralen Grundlagen für eine gute Zukunft in Deutschland zu verstehen.