Gemeinnütziges Aachener Institut für Mittelstandsentwicklung e.V.

Im Rahmen seiner Sommertour „50 Tage-50 Themen“ befasst Rudolf Henke sich mit den die verschiedensten Seiten der Aachener Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Am 14. August 2013 führte Ihn sein Weg an die FH Aachen, genauer gesagt zu Professor Dr. Manfred Schulte- Zurhausen, Professor Dr. Constanze Chwallek, sowie Dr. Richard Schieferdecker, dem Vorstand des Aachener Instituts für Mittelstandsentwicklung.

Dieses beschäftigt sich hauptsächlich mit der Forschung zur Entwicklung und Anwendung von Geschäftsmodellen von Unternehmen angefangen bei der Gründung von Startups bis hin zu etablierten mittelständischen Unternehmen.

Wie kann man aus einer Geschäftsidee ein funktionierendes Unternehmen machen? Wie kann man dieses zu einem nachhaltigen Unternehmen optimieren, dass langfristig Chancen auf dem Markt hat? Diese sind einige Fragen, an denen die Forscher  des AIME arbeiten. 

Neben der Arbeit des AIMEs waren auch die Fachbereiche Wirtschaftswissenschaften der FH Aachen Thema des Nachmittags. Professor Chwallek und Professor Schulte- Zurhausen gaben einen kurzen Einblick in die Arbeit der Institute und Fachbereiche, verbunden mit den Wirtschaftswissenschaften und stellten ihren neuen MBA- Studiengang „Entrepreneurship“ vor.

Rudolf Henke zeigte sich sehr angetan von dieser Arbeit: „Es ist beeindruckend wie Projekte von solch hoher Komplexität, so praxisnah gestaltet werden können.“ Die Rolle der angewandten Betriebswirtschaft in der Forschungsförderung ist ein Thema, das er für seine Arbeit als stellvertretendes Mitglied des Bundestagsausschusses für Bildung, Forschung und Technologiefolgeabschätzung mitnimmt.