Klausurtagung der Arbeitnehmergruppe

Die Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion traf sich Ende März zur ersten Klausurtagung nach Beginn der 18. Wahlperiode des Deutschen Bundestages. Auch Rudolf Henke, erneut Mitglied der Arbeitnehmergruppe, war bei der zweitägigen Tagung in Berlin dabei.

Unter der Leitung von Peter Weiß, Vorsitzender der Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, wurde die zweitägige Klausurtagung am späten Sonntagnachmittag eröffnet. Auf der Tagesordnung des ersten Tages stand zunächst ein Vortrag von Michael Borchard, Hauptabteilungsleiter Politik und Beratung der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), zum Thema „Aktivitäten europafeindlicher Kräfte im Parteienspektrum“ mit anschließender Diskussion.

Weitere Gesprächspartner an dem Abend waren Frank Jürgen Weise, Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit, sowie Dieter Wagon, Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg der Bundesagentur für Arbeit. Insbesondere die aktuelle Lage am Arbeitsmarkt und die Herausforderungen für die Zukunft standen im Mittelpunkt des Gespräches. Als Schwerpunkte wurden die Sicherung des Fachkräftebedarfs, die Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit und der Langzeitarbeitslosigkeit behandelt. Darüber hinaus stellten die Vertreter der Bundesagentur für Arbeit das Projekt „Berliner Joboffensive“ der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg vor.

Der zweite Tag der Klausurtagung wurde durch ein Gespräch zum Thema „Zuwanderung in Arbeit versus Zuwanderung in die Sozialsysteme“ eingeleitet. Als Gesprächsteilnehmer konnte die Arbeitnehmergruppe Dr. Stephan Articus, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages, sowie Prof. Dr. Herbert Brücker, Forschungsbereichsleiter Internationale Vergleiche und Europäische Integration für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), begrüßen. Zum Ausklang der Klausurtagung empfingen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Karl-Josef Laumann,  Beauftragter der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten sowie Bevollmächtigter für Pflege.  

Auf dem Foto sind die Bundestagsabgeordneten und Mitglieder der Arbeitnehmergruppe, Ulf Fink und Rudolf Henke, zu sehen.