Neuauflage des GreenTech-Atlas- Aufruf an interessierte Unternehmen aus Aachen

Viele Faktoren verändern die Rahmenbedingungen für Industrie, Landwirtschaft und Dienstleistungen. Vor diesem Hintergrund arbeitet das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit an einer Neuauflage des GreenTech-Atlas.

Die globale Wirtschaft befindet sich im Wandel. Umweltschutz und Innovation bieten Chancen für neues, nachhaltiges Wachstum. Unternehmen aus dem Bereich Umwelt­technik und Ressourceneffizienz liefern bereits heute innovative Lösungsan­sätze, um den Veränderungsprozess der Wirtschaft erfolgreich zu gestalten.

Vor diesem Hintergrund und aufgrund des großen Interesses arbeitet das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit unter Leitung der Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks an einer Neuauflage des GreenTech-Atlas. Er soll ein aktuelles und umfassen­des Bild der deutschen Unternehmenslandschaft sowie ihrer Leistungsfähig­keit bei „grünen Technologien" zeichnen, für die Politik, für Unternehmen und vor allem für alle, die beim Thema GreenTech nach Deutschland bli­cken.

Die Bundesministerin würde sich freuen, wenn einschlägige Unternehmen aus Aachen teilnehmen würden. Die Teilnahme ist mit keinerlei Kosten verbunden. Für die Beteiligung von Unternehmen wird auf folgende Internetadresse verwiesen:

www.greentechatlas.de

Hier finden Sie Informationen zur bisherigen Ausgabe, zum weiteren Ver­fahren und eine Verlinkung, über die interessierte Unternehmen an der Be­fragung teilnehmen können.