Die Auto-Zähler aus der Region

Bei seinem Besuch von DTV-Verkehrsconsult konnte Rudolf Henke sich erneut davon überzeugen, wie viel Potential in der Aachener Unternehmerwelt steckt. Die Ingenieure Dr. Hartmut Ziegler und Dr. Thorsten Kathmann gründeten das Unternehmen 2004, das mittlerweile 12 Mitarbeiter sowie zahlreiche studentische Hilfskräfte beschäftigt und zu einem wichtigen Akteur im Bereich der Verkehrszählung und -analyse geworden ist.
DTV - Die Autozähler aus der Region

Kern der Arbeit von DTV ist das Zählen von Autos im Straßenverkehr. Das klingt zunächst nicht nach einem Hexenwerk und erinnert an Studenten mit Strichlisten am Straßenrand. Die Wirklichkeit sieht aber weitaus komplexer aus.

So hat das Unternehmen mit seinen Partnern Technologien entwickelt, die das Zählen von Autos automatisieren und somit zuverlässiger machen. Die Daten geben Aufschluss über die Verkehrsbelastung von Verkehrsachsen, Geschwindigkeitsverteilungen und unter Umständen auch die Herkunft und den Reiseweg der Verkehrsteilnehmer. Mit dem entsprechenden Wissen können so zum Beispiel Unfälle analysiert und Verkehrsbelastungen prognostiziert werden. In der Analyse liegt ein weiterer Schwerpunkt der Tätigkeiten von DTV.

Anlass für den Besuch in dem Unternehmen war eine Förderzusage des Bundesministeriums für Bildung und Forschung für ein Projekt unter der Federführung der polnischen Firme Neurosoft Sp.z o.o. gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme und dem österreichischem Büro TB-Traxler GmbH. Für DTV ist dies das erste öffentlich geförderte Forschungsprojekt zur Entwicklung eines video-basierten Zählsystems für Fahrzeuge.