Besuch bei Carpus+Partner

Es geht weiter mit der Sommertour „50 Tage- 50 Themen“ von Rudolf Henke. Am 19.08.2013 besuchte er, gemeinsam mit Christian Krenkel, Ratsherr der Stadt Aachen, die Carpus+Partner AG, ein international tätiges Beratungs- und Planungsunternehmen mit mehr als 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Carpus+Partner plant und realisiert Labore, Produktionen und Büros für die Hightech- und Pharmaindustrie, aber auch Forschungsgebäude und Institute für Hochschulen. Rudolf Henke sprach mit Günter Carpus und Klaus Dederichs und weiteren Mitarbeitern der Carpus+Partner AG.

Themen waren unter anderem die Zukunft des RWTH Aachen Campus , sowie die Kooperation mit  dem BLB und der RWTH Aachen Campus GmbH. Günter Carpus fordert eine höhere Sensibilität für den Gebäudebau beim Nachwuchs, bei Schülern und bei Studierenden. „Der Gebäudebau bräuchte mehr öffentliche Aufmerksamkeit und die Politik sollte mehr dafür tun.“, so Günter Carpus.

Rudolf Henke sprach auch mit Carpus+Partner über nachhaltiges Ressourcenmanagement und über Innovationen im Hörsaal- und Krankenhausbau. „ Nachhaltiger Krankenhausbau mit den richtigen Qualitätskriterien gewinnt an Bedeutung.“, so Rudolf Henke.

Aufgrund seiner gesundheitspolitischen Arbeit ist der Krankenhausbau ein wichtiges Thema für Rudolf Henke und auch neue Innovationen im allgemeinen Gebäudebau, sowie für die Forschung im Sinne des RWTH Aachen Campus interessieren Rudolf Henke sehr.

Im Anschluss an das intensive Gespräch mit Günter Carpus und seinen Partnern und Mitarbeitern nutzte Rudolf Henke die Möglichkeit bei einer Besichtigung die Architektur und Arbeit der Carpus+Partner AG kennenzulernen.