Rudolf Henke unterstützt die Kampagne "Stoppt-Hass-Propaganda"

Die Kampagne “Die Erben der Rose.” steht unter dem Motto: “Stoppt Hass-Propaganda! Erst prüfen, dann teilen.” Sie ist die bundesweit erste Kampagne gegen die Verbreitung von Hass-Propaganda in den sozialen Netzwerken. Auch Rudolf Henke unterstützt die Kampagne auf Facebook.

Zunehmend werden die sozialen Netzwerke im Internet zur Verbreitung politisch und extremistisch motivierter Hass-Propaganda missbraucht. Dabei werden Bilder und Videos eingesetzt, die schockierende Gewaltdarstellungen oder manipulative Bild- und Musikmontagen enthalten. Oder es werden Fotos, Filme und Texte in falschen Zusammenhängen genutzt.

Unter dem Slogan “Stoppt Hass-Propaganda! Erst prüfen, dann teilen.” 
und dem Symbol der “Erben der Rose” werden die Nutzer von Facebook & Co. aufgefordert, sich nicht zum Handlanger viraler Hetze im Netz machen 
zu lassen. Kernstück zur Identifikation mit der Aktion ist das Lied “Die Erben der Rose” (SanVentura) und das Rosen-Symbol, das über die sozialen Netzwerke verbreitet werden darf. Weitere Tools bieten Hilfestellungen, einen offenen, wachen Blick gegen Hass-Propaganda zu entwickeln und die Kampagne weiter zu tragen.

Aktuell ist Rudolf Henke mit seiner Botschaft zur Unterstützung der Kampagne, die im Rahmen des Bundesprogramms  TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN vom Bund gefördert wird, zu sehen. Seine Motivation zur Unterstützung der Kampagne lautet: "Ich unterstütze die Kampagne, weil ich damit ein aktives Zeichen setzen will. Das Internet bietet uns unglaubliche Möglichkeiten, aber manche Gruppen sind sich nicht zu schade, dort Polemik zu verbreiten und Hass zu schüren. Gegenüber diesem Missbrauch dürfen wir nicht die Augen verschließen." Die Botschaft finden Sie hier

Weitere Informationen zur Kampagne finden Sie hier