Rudolf Henke besucht Theaterstück des Vereins "Wir für Kinder in Aachen"

Auf Einladung der Vereinsvorsitzenden Tatjana Neuwald besuchte Rudolf Henke das Theaterstück „Die große Nein-Tonne“, das zum wiederholten Male vom Verein „Wir für Kinder in Aachen“ auf die Bühne des Theater 99 gebracht wurde.

Das Stück ist Teil eines theaterpädagogischen Präventionsprogramms des seit zwei Jahren bestehenden Aachener Vereins, der sich die Förderung von Maßnahmen gegen Gewalt an Kindern zur Aufgabe gemacht hat. Spielerisch werden die Zuschauer, allesamt Vor- und Grundschüler sowie deren Erzieherinnen und Erzieher, auf „eine Entdeckungsreise ins eigene Selbstbewusstsein“ mitgenommen.  Ziel ist es, Kindern und Aufsichtspersonen die richtigen Verhaltensweisen im Umgang mit Gewalt jeglicher Art in ihrem Lebensumfeld  zu vermitteln und bereits im jungen Alter Wege zur Gewaltprävention aufzuzeigen.  „ Es ist wichtig, Kindern den Umgang mit erlebter Gewalt  so früh wie möglich zu vermitteln. Mit dem Theaterstück gelingt es dem Verein  „Wir für Kinder in Aachen“, die Thematik so darzustellen, dass sie bereits von den Vorschulkindern verstanden werden kann“, so Rudolf Henke.

Wer mehr über den Verein „Wir für Kindern in Aachen“ erfahren oder diesen unterstützen möchte, kann sich im Internet unter www.wir-fuer-kinder-aachen.de  informieren oder die Vorsitzende, Frau Tatjana Neuwald, unter 0157-79633180 telefonisch erreichen.