Rudolf Henke macht auf Spendensammlung des Müttergenesungswerks aufmerksam

Pünktlich zum Muttertag und zum Beginn der bundesweiten Spendensammlungen startet das Müttergenesungswerk eine neue Grußkartenaktion.

Auf der Homepage der gemeinnützigen Stiftung besteht die Möglichkeit, sich eine Grußkarte auszuwählen und diese mit einem persönlichen Gruß versehen zu versenden.

Das Müttergenesungswerk schickt als Dank für eine Spende die Karte rechtzeitig zum Muttertag an die Mütter, Großmütter oder Partnerinnen.

Hier besteht die Möglichkeit, in zweierlei Hinsicht Gutes zu tun: Man verschickt eine persönliche Grußbotschaft und unterstützt mit der Spende das Müttergenesungswerk in seiner Arbeit. 

Nähere Informationen finden sich auf der Internetseite des Müttergenesungswerks.

----

Die vollständige Pressemitteilung des Müttergenesungswerks mit weiteren Informationen zu der Aktion finden sie hier.