Unterstützung vom Bund: Aachener Kirche St. Josef und Fronleichnam und Marschiertor erhalten Förderung

Der Bund beteiligt sich an der Sanierung der Katholischen Kirchengemeinde St. Josef und Fronleichnam und dem Marschiertor in Aachen im Rahmen des Denkmalschutz-Sonderprogrammes .

Das hat der Aachener Bundestagsabgeordnete Rudolf Henke von der für Kulturfragen zuständigen Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin, Frau Professor Monika Grütters, erfahren. Während die Kirchengemeinde 250.000 Euro erhält, wurde dem Marschiertor 200.000 Euro Fördergelder zugesprochen. 

Der bekannte und erste ausgeführte Kirchenbau des deutschen Architekten Rudolf Schwarz aus den 30er Jahren gehört zu den am besten dokumentierten Kirchenbauten und stellt einen Meilenstein im modernen Kirchenbau dar. Bis heute ruft das Gotteshaus kontroverse Meinungen hervor. Für Aachen, mit seinem über Jahrhunderte kontinuierlichen Kirchenbau, stellte dieses Gotteshaus ein Wagnis dar. Seit 1985 ist die Kirche St. Fronleichnam in der Denkmalliste der Stadt Aachen eingetragen. Schon hierdurch rechtfertigt sich ein besonderer Einsatz für seine Erhaltung.

Rudolf Henke hat sich im März dieses Jahres für eine Förderung durch den Bund eingesetzt und freut sich über die positive Nachricht: „Die Kirche St. Fronleichnam im Aachener Ostviertel bildet einen wichtigen Anlaufpunkt für die Menschen vor Ort, die die Kirchenräume auch für soziale Projekte und Bildungsangebote nutzen können. Mit einer Bundesförderung kann diese wichtige Arbeit für die Menschen auch in Zukunft fortgeführt werden.“

Im Rahmen des Denkmalschutz-Sonderprogramms unterstützt der Bund den Erhalt von kulturell bedeutsamen Kulturdenkmälern. Seit 2007 hat die Beauftragte für Kultur und Medien neben den sonstigen Denkmalpflegeprogrammen fünf Denkmalschutz-Sonderprogramme mit insgesamt rund 170 Millionen Euro aufgelegt, durch die der Bund dringende Sanierungsarbeiten an bedeutenden Kulturdenkmälern ermöglicht.

Mit den nun freigegebenen 20 Millionen Euro können bundesweit 138 Denkmalschutzprojekte gefördert werden.