Videogalerie

17.
Februar
2017

In der vorigen Woche war ich mit einer Delegation des Gesundheitsausschusses in Tunesien. Mit einigen Eindrücken von dort beginne ich meine neue Video-Information. Außerdem informiere ich Sie über die in dieser Woche beschlossene Verbesserung der Heil- und Hilfsmittelversorgung, wie etwa Inkontinenzhilfen, Rollstühle oder Hörgeräte. Zudem beraten wir nun ein Gesetz, durch das Angriffe auf Polizisten oder andere Einsatzkräfte härter bestraft werden sollen. Derartige Angriffe sind schäbig, weshalb ich das Gesetz begrüße - ich werbe dafür, den Geltungsbereich auch auf andere Berufsgruppen wie Busfahrer, Pflegekräfte oder Ärzte auszuweiten, denn auch sie sind leider viel zu oft Angriffen ausgesetzt. Viel Freude beim Anschauen!

7. Kalenderwoche 2017: Mein Wochenrückblick

27.
Januar
2017

Zum Ende dieser Sitzungswoche gebe ich in meinem Videobericht eine kurze Einschätzung zur Personalrochade in der Parteispitze der SPD ab. Zudem möchte ich über ein Gesetz zur besseren Überwachung von Infektionskrankheiten berichten, dass sich nun im parlamentarischen Verfahren befindet und welches ich als Berichterstatter für die Unionsfraktion begleiten werde. Viel Freude beim Anschauen!

2. Kalenderwoche 2017: Mein Wochenrückblick

20.
Januar
2017

In meinem ersten Video des neuen Jahres möchte ich einen Gedanken über unsere Lebensweise nach den schrecklichen Anschlägen der vergangenen Wochen teilen. Außerdem greife ich den Ruf nach Investitionen als Reaktion auf den Haushaltsüberschuss auf, um festzustellen: besonders Rot-Grün regierte Länder scheinen nicht in der Lage, das bisher vom Bund zur Verfügung gestellte Geld zeitnah und zweckgebunden an Städte und Kommunen weiterzugeben.

Viel Freude beim Anschauen!

3. Kalenderwoche: Mein Wochenrückblick

16.
Dezember
2016

Meine Videobotschaft in dieser Woche möchte ich dazu nutzen, um allen zu danken, die tagtäglich für unser Gemeinwohl im Einsatz sind. Zudem möchte ich ein wenig zum Nachdenken anregen, ob die Weihnachtszeit auch dazu genutzt werden könnte, den Umgang miteinander zu hinterfragen. Viel Freude beim Anschauen! 

50. Kalenderwoche: Mein Wochenrückblick

8.
Dezember
2016

In ihrem heutigen Bericht vom Bundesparteitag der CDU hat die FAZ auch die strittige Diskussion zur Landarztquote erwähnt, in der ich mich zu Wort gemeldet habe. Die CDU Baden-Württemberg und die CDU Sachsen hatten beantragt, eine feste Quote von Medizinstudienplätzen für Bewerber zu reservieren, die sich bei der Bewerbung verpflichten, nach ihrer Ausbildung in unterversorgten Gebieten auf dem Land zu praktizieren.

In meinen Augen ist das keine gute Lösung für den Ärztemangel, weil es ja nicht nur zu wenig Landärztinnen und -ärzte gibt, sondern ähnliche Probleme auch in anderen Disziplinen. Was wir brauchen sind insgesamt mehr Studienplätze, aber dagegen wehren sich die Wissenschaftsminister. Hier hätte der Parteitag den nötigen Rückenwind geben können. Das würde auch der Notwendigkeit gerecht, Beruf und Familie besser in Einklang zu bringen. Die Zeiten der 70-Stunden-Woche für Ärzte müssen auf Dauer überwunden werden. Eine Zusammenfassung meiner Rede auf dem Parteitag sehen Sie hier. Nachdem mehrere weitere Redner betont hatten, in einem Gesamtkonzept sollten auch meine Hinweise berücksichtigt werden, nahm der Parteitag den Antrag aus Baden-Württemberg und Sachsen an. Ich bin gespannt, wie jetzt die Umsetzung aussieht. An meiner Skepsis zur Landarztquote hat sich nichts geändert.

Rudolf Henke spricht beim 29. CDU-Bundesparteitag in Essen

Seiten